Evernote-Sidebar individuell gestalten

Pocket
[`evernote` not found]

Evernote-sidebar

Evernote nimmt viel Platz auf dem Bildschirm ein: Die Seitenleiste mit Notizbüchern und Schlagworten, die mittlere Ansicht mit der Vorschau, das eigentliche Notizfeld usw. Das ist alles gut und schön, wenn man das Programm „solo“ nutzt. Will man aber gleichzeitig etwas in einem anderen Programm bearbeiten, so schleppt Evernote zu viel Ballast mit sich. Nehmen wir an, Sie sitzen an einer wissenschaftlichen Hausarbeit und haben mit Evernote schon alle Quellen, Zitate, PDF-Dateien, Grafiken usw. gesammelt. Durch die bereits beschriebene Methode der Projekt-Schlagwörter haben Sie diese Notizen markiert – der Rest von Ihren anderen 874-Evernotes-Schnipseln wird ausgeblendet und lenkt damit auch nicht ab.
Jetzt rufen Sie den Menüpunkt „Darstellung“ auf und deaktivieren alle Elemente, die im Moment nicht benötigt werden. Wenn Sie z. B. das Häkchen entfernen bei „Kontenübersicht“ und „Notizendetails“ erhalten Sie eine hübsche schmale Sidebar mit Ihrer Notizenauswahl. Sie können nun also etwa in Word Ihren fortlaufenden Text schreiben, haben aber jederzeit die wichtigen Informationen auf dem Bildschirm, die Sie aus Evernote benötigen. Damit das kleine Evernote-Fenster nicht von Word überdeckt wird, verschieben Sie entweder beide Fenster so, dass sie gleichzeitig auf den Bildschirm passen. Oder Sie verwenden eines der zahlreichen kleinen Freeware-Tools, wie beispielsweise „Always on Top“, die beliebige Fenster im Vordergrund halten.
Tja, wenn Guttenberg Evernote gekannt hätte, wäre seine Doktorarbeit noch schneller fertig geworden … 😉

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Mock Elke sagt:

    Ich bin auch ein Fan von evernote. Auf einem Mac- Seminar habe ich einen Referenten der Firma aus der Schweiz kennengelernt.
    Ich möchte nun auf meiner Webseite für evernote werben, hast
    du eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.